Rowohlt

Dumm für einen Augenblick

17.01.2017 08:44 von SL

Überraschungsei

Vor etwa einem Jahr, als unser Sohn noch ein Embryo war, waren wir bei den Großeltern zu Besuch, um die frohe Botschaft zu verkünden. Mitgebracht hatten wir hierzu ein Schokoladen-Überraschungsei, das wir dann in der Familienrunde zum Rätselraten auf den Tisch gestellt hatten – woraufhin das „Geheimnis“ von Oma auch schnell entschlüsselt wurde.
Vor kurzem nun sehe ich auf unserem Jahreskalender ein Foto von uns Eltern mit besagtem Überraschungsei in den Händen, und das erste, was ich denke, ist: Wahnsinn, dass unser Sohn tatsächlich mal in diesem Schoko-Ei drin war, und dass aus so einer Süßigkeit nun ein lebendiges Wesen werden konnte, erstaunlich…

12.01.2017 14:32

Rest Tee wegwerfen ...

Wollte ich gerade den kalten Rest in der Teetasse in den Mülleimer werfen?

11.01.2017 09:58

\"Es kam von Frau H. ein Email ....\"

Ich schrieb stattdessen: "Es kam von Frau ein H."

09.01.2017 22:38 von Moni

Datenhunger

Nach einem Software-Update stelle ich fest, dass einige Einstellungen an meinem Handy verändert sind und schaue sicherheitshalber alle noch einmal durch.
An einem Punkt bin ich regelrecht empört über den Datenhunger des Gerätes:
"Sprache und Religion".
Ich denke mir: "Das darf doch wohl nicht wahr sein, was soll denn bitte hier die Abfrage der Religion??"
Beim 2. Lesen fällt mir auf, dass da "Sprache und Region" steht. Ähem.

09.01.2017 22:32 von Moni

Strom sparen

Meine Mutter und ich unterhalten uns über Weihnachten über die kurzen Tage und die lange Dunkelheit.
Ich: "Jaaa, im Mittelalter konnten die Leute nur richtig arbeiten, wenn es hell war. Nicht wie wir heute - mitten in der Nacht aufstehen müssen..."
Mutter: "Hm, aber toll waren diese Zeiten trotzdem nicht."
Ich: "Immerhin haben die ne Menge Strom gespart."
Mutter: "???"

09.01.2017 15:53 von Sandy

Eis im Winter

Ich habe kein Bargeld einstecken und überlege auf dem Weg zum Einkaufen ob ich vorher zur Bank mache. Meine Tochter meint ich soll mit Karte bezahlen, damit es schneller geht. Ich antworte: "Ich habe überhaupt kein Geld mehr einstecken und deine Freundin schläft heute bei uns. Was mach ich wenn der Eiswagen kommt und ihr ein Eis möchtet?"... während wir an rodelnden Kindern vorbei laufen. Mäh!

08.01.2017 23:12 von Thies

Thekendienst

Studentenkneipe, 22:00 Uhr, der Wirt ist nüchtern.
Habe gerade einem Gast ein Glas Cola eingegossen und gleich kassiert.
Erst als die Cola-Flasche nicht in die Kasse passt, fällt mir auf, dass ich gerade das Kleingeld in den Kühlschrank geworfen habe.

08.01.2017 19:05 von Maren

Kakophonie

Ich höre einen Podcast in dessen Verlauf ein Franzose interviewt wird. Der Interwievte ist ein paar Sekunden zu hören, dann spricht der Moderator seine Übersetzung. Wie immer bin ich genervt von dem akustische Durcheinander und denke mir: verdammt, warum machen die keine Untertitel.

06.01.2017 00:25 von Birte

Baby-Ruf

Als junge Eltern waren wir bei Freunden eingeladen. Unser Baby schlief im Nebenraum. Ein anderes Paar hatte ebenfalls sein Kind dort zum Schlafen gelegt. Als nach einiger Zeit ein Kind "Mama!" rief, hoffte ich, dass es nicht unser Sohn ist, der ruft. - Er war zu dem Zeitpunkt 3 Monate alt.

06.01.2017 00:20 von Birte

NES- Mario und Zelda

In den frühen Neunzigern habe ich mir mit 18 Jahren ein Nintendo Entertainment System gekauft und in der ersten Begeisterung am Wochenenden fast ununterbrochen Super Mario gespielt. Am Montag mit dem Auto auf dem Weg zum Einkaufen fuhr ich an einem Briefkasten rechts ran. Gerade noch rechtzeitig konnte ich dem Impuls widerstehen auszusteigen und den Kopf von unten gegen den gelben Briefkasten zu rammen.