Rowohlt

Dumm für einen Augenblick

20.02.2020 02:21 von Alex

Englisch für Dummies

Den britischen Freund eines (international vernetzten) Bekannten traf ich auf einer Veranstaltung bei Magdeburg.
Ich kannte den bisher nicht persönlich und begann ein Gespräch mit meinen nur mäßig ausgeprägten Schulenglisch-Kenntnissen.
Er antwortete auch freundlich und lächelte mich dabei leicht grinsend an.
Ich selbst war erstaunt, dass ich ihn so gut verstand und freute mich auch darüber.

Meine damalige Partnerin schien ebenso erstaunt, lauschte uns ein paar Sätze und fragte mich dann irgendwann völlig verblüfft "Warum redest du eigentlich weiter englisch, wenn er dir doch auf deutsch antwortet?"

Das war an Peinlichkeit nicht zu überbieten.
Ich war so darauf fixiert, dass er doch Engländer sei, sodass ich es wirklich nicht bemerkt habe, wie er astrein und akzentlos auf hochdeutsch antwortete.
Konnte ich ja nicht ahnen, dass er seine erste Lebenshälfte hierzulande verbrachte...